Dublin Castle

1204 gab König John von England den Bau von Dublin Castle in Aufrag. Über 800 Jahre war es dann Sitz der Kolonialherrschaft sowie Zentrum der militärischen und politischen Macht.

Das irische Parlament tagte lange in der sogenannten Great Hall, bis sie zusammen mit großen Teilen des Schlosses 1684 niederbrannte.

Thronsaal im Dublin Castle

Der große Thron (Thronsaal) wurde 1821 für den Staatsbesuch von König George IV angefertigt.

Interessant: Aus dem Bedford Tower wurden 1907 die irischen Kronjuwelen gestohlen und sind bis heute verschollen.

James-Connolly-Raum im Dublin Castle

Der James-Connolly-Raum ist James Connolly, einem Generalkommandanten des Osteraufstandes von 1916 gewidmet. Er wurde während des Aufstandes verletzt, von britischen Truppen festgenommen und im Red-Cross-Militärrankenhaus innerhalb dieser Räumlichkeiten des Dublin Castle behandelt. Noch im Krankenbett wurde er vor das Militärgericht gestellt und zusammen mit den anderen Unterzeichnern der Proklamation von 1916 zum Tode verurteilt. Aufgrund seiner Verletzungen musste er für seine Exekution in diesem Raum an einem Stuhl festgebunden werden.

1922 wurde Dublin Castle an Michael Collins, erstes Oberhaupt des neuen, unabhängigen irischen Freistaats, übergeben. Seit dem findet hier auch alle sieben Jahre die Amtseinführung des aktuellen irischen Präsidenten statt.

St. Patrick’s-Saal im Dublin Castle

Der St. Patrick’s-Saal wurde früher als Ballsaal genutzt und dient heute als Ort zur Amtseinführung des jeweiligen aktuellen irischen Präsidenten sowie dem Empfang von ausländischen Würdenträgern.

Fun Fact: Das Dublin Castle diente auch als Kulisse für die Serie „Die Tudors“.

Internetseite des Dublin Castle

zurück zur Übersicht des Dublin Reiseberichts

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner